Dienstag, 4. April 2017

Wie die Telepathen meinen Tod tarnen wollen

Schön dass die Menschen in der Gesellschaft es zulassen das die Telepathen Morden und Foltern können ohne Strafverfolgung fürchten zu müssen. Ihnen noch helfen die Opfer als krank und verrückt hinzustellen. Damit die Wahrscheinlichkeit eines Selbstmordes oder Amok ja maximiert wird. Und hassen kann man ja wie beim Grazer Amokfahrer(ist nur ein Beispiel den er hatt stimmen gehört und hat sich verfolgt gefühlt was die Telepathen bei mir oft probierten) die Opfer der Telepathen also ist ja alles gut. Wacht auf ihr Penner.

Was macht mich gerade wieder sauer?

Die Telepathen wirken energetisch per psychokinese in mein linkes Knie schon länger es soll ja als natürlich gelten und nicht auffallen. Es fühlt sich wie ein leichtes stechen an, merke aber genau dass er es ist denn er hasst mich und will mich töten aber weil so viele bescheid wissen muss es eindeutiger sein dass es wie ein natürlicher Tod aussieht.
Ich soll ja nicht mehr anfangen Sport zu machen und die die mich gut kennen wissen ich bin sportlich gewesen bin manchmal den Göttweiger rauf gejockt meistens 6 km gemütlich mit 6 km/h kr also langsam aber aauch mal mit steigungen. Kraftraining mit und ohne geräte. Im sommer vor beginn des sommers machte ich noch einen 5 tage kurs fürs kajak. Hatte 80kg sportlich etwas bauchfet und dickere wadeln schon geb ich zu. Nun haben mich die telepathen psychisch und körperlich ruiniert aber 113. kg ist ihnen nicht genug für nen herzinfarkt und jeden anderen scheiß den sie können. Jetzt meint er wieder de Hure darfst nicht einfach töten der muss einen unfall haben.

Telepathen töten unschuldige! Und ihr schaut weg oder redet euch ein der ist krank.

Kommentare:

  1. Der Personlichkeitenkauderwelsch welcher hier wahrscheinlich gemeint ist, den gab es leider sogar schon um die Mitte oder gegen Ende der 80er Jahre. Zusammen mit seinen "Spiegelängsten" und der ominösen Dominanzpersönlichkeit "Life" hatte das in seinem Buch der Autor Cameron West auch schon sehr anschaulich beschrieben. Ob es Mindcontrol war würde mich mal interessieren. Dass sich vor diesem Hintergrund, bei steigender Kontrolle und steigender Bindung einmal Szenarien der vollständigen Kontrollübernahme ergeben sollten hätte man von der Mitte der 80er Jahre sicher nicht wahrhaben wollen.
    Vollständige Kontrolle heißt Abrichtung von Menschen für viele Dinge z.B. Meinungen und schadhaften Handlungen.
    Trotzdem denke ich mit gutem Grund, dass die aktiven Täter, welche im Kollektiv Telepathie und Psychokinese betreiben bei allem vorgenannten immer sehr gut beobachtet und identifiziert werden konnten( man sieht dann Teilbilder oder Perspektiven eines korpulenten Türken welcher sich manchmal verrät oder manchmal etwas von seiner Trickkiste zeigt...).
    In diesem Sinne kam auch ich mich nur für das Urteil entscheiden, dass hinter der gegenwärtig beobachteten Telepathie und Psychokinese türkische Täter, wohnhaft in Heidelberg, stecken.
    In Hinblick auf Amok, Eskalationen, Hasstreibereien und Provokationen scheinen mir tatsächlich Hinweise erkennbar oder beobachtbar geworden zu sein, welche eine Kenntnis, eine Bewandnis, eine Interaktion telepathischer oder psychokinetischer Art belegt. Ich persönlich konnte beim deutschen Germanwingsabsturz und dem Selbstmord eines Ausländers ohne Mühe bestimmte Veräußerungen von türkischen Tätern mitbekommen. Ebenfalls schien den Vorfällen in einer U-Bahn Station buchstäblich eine Vorandeutung oder Vorankündigung türkischer Täter vorauszugehen. Die Grenze zwischen angeblicher Vorinformation und Täterschaft verschmilzt und verfließt dann hierbei...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das 10-köpfige Kollektiv der türkischen Familie Kilic in Heidelberg arbeitet nach dem Prinzip dass psychologische Erlebnisse, Gedankenursprünge, Meinungen u.A.m. aus einem kleinen Kollektiv(dem Urbild) auf die Masse der Bürger projiziert werden können. Das ist Teil der parapsychologische Methoden und Experimente aus diesem Haushalt.
      Daher kommt auch der Effekt plötzlich etwas suggeriert zu bekommen, manchmal wirkt es wie spontane Einfälle, manchmal wie vorgesagt. Solche Dinge sind nachweislich Teil der telepathischen Experimente der Familie Kilic in Heidelberg.
      Manche Menschen reagieren darauf nun falsch. Falsch reagieren durch Gedankenflucht und durch oberflächliche Selbsteinrede dass es so etwas ganz-und-gar-nicht gäbe. Oft ist eine solche Einrede sogar noch kräftezehrender als eine simple Analyse.
      Was aber auch über diesen experimentellen Kanal von Kilic durchpletschert sind selbstverständlich die Schädigungsabsichten, der Hass, das Aufhetzen, das Aufwieglerische was nicht mehr verknust werde könne. Daher sind derartige Experimente die sowieso beim Menschen existierenden oder liegenden psychologischen, besser paranormalen Ursachen durch welche die Geschehnisse im Alltag und in der Welt beginnen praktisch regelmäßig der Ausgangspunkt für angebliche spontane Umentscheidungen, spontanen Hass und Wut, für Eskalationen und Ausbrüche.
      Kilic experimentiert buchstäblich unter der Nase der gebildeten und analytisch bestens geschulten Bevölkerung.

      Löschen
    2. Konkreter noch: Das 10-köpfige Täterkollektiv Kilic bildet nach obigem Schema auch Basis für alle psychologischen Verarbeitungsdimensionen, dazu zählen auch Fragen um Persönlichkeit und Multipler Persönlichkeit. Unabhängig davon was nun hier anerkannt ist oder auch in den 80ern kontrovers war(DID beispielsweise) ist es offensichtlich, dass mit Mindcontrol, zu deutsch Verstandeskontrolle, die Persönlichkeit eines Menschen manipuliert werden kann. Das ist der Knackpunkt hier. Plötzlich multipel, angeblich. Plötzlich gedanklich kollektiv, aber alles erscheint künstlich.
      Aus einem solchen "Kochkessel" heraus dürften auch in der Gegenwart massenweise Amokhandlungen, Eskalationen, Gewalt entsprungen sein.
      Immer ging dem auch eine Art Herabsetzung der Überwindungsschwelle voraus, eben durch so ein experimentelles Gedankenkollektiv. In der daraus entstandenen Beirrung was-ist-ich und was-sind-andere kann dann das synthetische Gedankenkollektiv Kilic die Entscheidung zu eskalieren treffen. Und das ist dann Mindcontrol. Für meine Begriffe ist die hier versuchte Darstellung des wesentlichen eine häufige Spielart des durch den Haushalt Kilic betriebenen und schwierig verselbstständigten Mindcontrolterrors.
      Und in bester Übereinstimmung wurden ja auch jahrelang Verlautbarungen in Heidelberg laut. Man wusste auch "welche hochgepäppelte Haushalt" hier das Sorgenkind war und ist. Noch bis vor 2010 wahrscheinlich wurden hin und wieder seichte Ermahnungen an Kilic in Heidelberg laut wie der Ausspruch "Aber Herr Kilic..., mir müsse jetzt hier wirklich mal sehe, dass mir weiter kommen"(exakte Wiedergabe). Offenbar wusste man in Heidelberg lange seit Zuzug von Kilic und seinen Machenschaften.
      Problematisch insgesamt sind beispielsweise auch Andeutungen von Kilic wie "Ich hab's euch ja gesagt, passt auf eure Wirtschaft auf".

      Löschen
  2. Hallo Stefan ich bin es Oliver,
    ich finde es schade, dass Deine Kommentare unvollständig sind.
    Darum hier eine Beschreibung für sichere Passworte gegen Gedankenleser.

    Du nimmst ein Office Dokument und erstellst eine Tabelle „3-Spaltig“
    und beliebig viele Zeilen.

    In der Spalte Passwort ist der Hintergrund und der Vordergrund in gleicher Farbe.
    Die anderen beiden Spalten sind für Deine Informationen zum Passwort, also beliebig.

    Jetzt lässt Du Dir im Internet ein Passwort generieren, Du darfst es aber selber nicht sehen, das erreichst Du in dem Du die Browser-Seite entsprechend positionierst, und dann Kopierst Du das generierte Passwort in die Passwort Spalte.

    Speichern.

    Du benutzt die Passwörter ohne das Du sie kennst, das funktioniert gut.

    Jetzt änderst Du Deinen Blog-Passwort.

    Fertig!

    Das funktioniert, so minimiere ich erfolgreiche Hacker-Angriffe auf IT-Systeme.

    Noch ein Tipp:
    Für eine Übersichtliche Web-Site kannst Du „Mindmap“ verwenden oder ein kostenloses System das ganz ähnlich funktioniert ist „FreeMind“ – einfach mal googeln.

    P.S. Liebe Deine Feinde und vergib Ihnen, halte Dich gedanklich an Herrn Jesus und Buddha und folge Ihren Lehren.

    LG Oliver

    AntwortenLöschen
  3. Jo ich meine das wirklich nicht böse aber ihr habt voll ein an der klatsche mein bester Freund hat ne zeitlang den gleichen mist von sich gegeben (bzw. Ähnlichen).

    Tipp an alle die ähnliche Gedanken haben, wie sie hier im Blog beschrieben werden:
    Sucht euch Stabile, persönliche Bindungen zu Menschen und probiert euer Leben zu genießen und probiert nicht der Messias zu sein für nicht belegbare Vermutungen und Wissen welches ihr bezieht. Wahrnehmung kann täuschen was am Ende Wahr oder nicht ist, ist Wayne genießt euer Leben. | c`est la vie!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was heißt hier Messias? Ich mach bei eurem fucking schweigen und akzeptieren von Massenmord nicht Mit und pasta.

      Während ich gerade Musik hörte versuchte der direkt verbundene Telepath gerade den Controller zu überen mich umzubringen da er mich nicht mehr ertragen will. Weil ihm nicht passt dass sein Opfer also ich nicht tut was er will, während er mich tötet. Doch ich soll langsam krank gemacht werden damit es wie ein natürlicher tot und Wahnvorstellungen aussieht. Da seht ihr wie krank psychopathisch die sind. Traut keinem Telepathen lügner und Massenmörder Sadisten.

      Löschen
  4. Das Betreiben von Telepathie und Telekinese kann für die Gesellschaft schwere Nachteile bedeuten. Besonders für die arbeitende oder arbeitssuchende Gesellschaft. Es ist einfach ungeheuerlich wie weit die potentielle und tatsächliche Anwendungspalette von Telepathie und Telekinese gediehen ist.
    Man denke nur an die Manipulation in Richtung "Skepsis" welche durch Telepathie allein resultiert. Mindcontrol betreiben ist unseriös. Wenn ein Arbeitnehmer abgewertet wird weil der Chef denkt irgendein "ferner Gedanke" sei blöderweise zum eigenen Personal zu rechnen ist das Scheiße. Wenn ein Personalchef skeptisch wird durch Telepathie entscheidet er wahrscheinlich anders, weil er verunsichert ist. Wenn die Glaubwürdigkeit von Zeugen vor Gericht relativiert, ausgehebelt oder verwässert herauskommt ist das Scheiße.
    Auch für Beziehungen und genauer das Zustandekommen von Beziehungen ist Telepathie und Telekinese absoluter Killer No.1.
    Keiner will Telepathie und Telekinese.
    Umsatzfragen und Geschäftsklima sind vielleicht nicht wirklich abhängig aber zumindest gefährlich manipulierbar.
    Man braucht über Telepathie nur einer bestimmten Masse an Bürgern Unlust, Frust, Wut oder Nichtgefallen zu suggerieren und schon kann ein schwerer finanzieller Erdrutsch zustandekommen.
    Aber das haben wir ja ausgiebig mitbekommen von Kilic in Heidelberg. Er entscheidet über Leben, er spielt Gott, er befördert, er entscheidet, er gibt vor wer ausgewählt wird.


    AntwortenLöschen
  5. Last but not least muss schliesslich intelligenterweise, menschlicherweise und fairerweise noch einmal konkret die Frage um alle erdenklichen Formen von Betrug welcher mit der unzulässigen Methode Telepathie und Telekinese in der Gesellschaft angerichtet wird angemahnt werden.
    Kurz in einem Satze: Es kam nur betrügerische Dimensionen besitzen aus dem Privaten heraus und ohne Erlaubnis der Bürgermasse mit dem Betreiben von Telepathie und Telekinese zu beginnen, im Grunde einen eigenen politisch-reaktionären Weg anzuzetteln und die Demokratie und das geschriebene oder gesprochene Wort zu unterwandern. Aber dieses ist sowieso ein Kapitel für sich.
    Vielmehr muss ersthaft die Seriosität der türkischen telepathischen Akteure in Hinblick auf deren Leistungen hinterfragt werden. Angeblich gab es bei den Familienmitgliedern um M.Kilic einen besonderen Weg wie sie ihre Neigungen entdeckten. Sie verlautbarten alles an Menschen mit denen sie sich in zweckhaften Beziehungen glaubten. Vieles wirkte wie eine Beichte.
    Wie kann eine Familie Schulen und Ausbildungsstätten besuchen und gleichzeitig eine Leidenschaft für Telepathie und Telekinese entwickeln?
    Warum bemerkten die verschiedenen Lehrer im Schullaufbahnweg nicht, dass kollektive Neigungen im Spiele waren oder sich anbahnten. Spätestens für die Hochschulreife und das Studium hätten auch türkische Lehrer und Professoren erkennen müssen inwiefern manipulative Tendenzen für eigene Zwecke des Erfolges und der persönlichkeitsmäßigen Durchsetzung ausgeprägt sind.
    Alle Menschen sollen zur Telepathie Kilics bekehrt werden und sich seinen persönlichen Willen unterordnen. Bei Kilic wurden nämlich schon 1999 Stimmen laut "ein Mensch welcher Telepathie versteht ist nur ein halber Mensch/nur halb da". Lüge und Unsinn.
    Das Betreiben durch Kilic ist gedankliche Synchronisation zu seinem höchstpersönlichen Vorteile, es geht um sein Gedankenbewusstsein, oder in der Gruppe um ein kollektives Bewusstsein.
    Wer Telepathie und Telekinese betreibt steht Schwindel und Betrug außergewöhnlich nahe.
    Durch die hohe Verwandtschaft innerhalb der Familie (vgl.Zwillingstelepathie) kommt eine Bereitschaft zur Anwendung von Telepathie und Telekinese in Frage, besonders mit reaktionären Überzeugungen.
    Telepathie und Telekinese sollten dann wohl mit geeigneten Zielpersonen(Patsys) wohl auch salonfähig werden, wurden sie aber nicht. Manchen Vorteile zuschanzen, Beschiss für andere ist rausgekommen. Im wilden Treiben dazwischen ist Kilic Nutznießer und spinnt wenn nötig entgegen aller Menschen seine pfuschigen Ideen fort.
    Wenn es mal heiß wird, einfach ein neues Thema einspinnen...!

    AntwortenLöschen
  6. Korrektur. Es muss lauten: "Ein Mensch welcher keine(!) Telepathie versteht ist nur ein halber Mensch/nur halb da".

    AntwortenLöschen
  7. Dass insgesamt ein Sprachengemisch aus Deutsch, Englisch und auch Türkisch beobachtet wurde und wird bestätigt trotzdem das Wirken und Handeln und Betreiben der türkischen telepathischen Täter im Haushalt Kilic wohnhaft auch in der Humboldstraße 24, 69120 Heidelberg. Die Geschichte geht weit in die 90er Jahre zurück. So wurde damals aus dem Haushalt Kilic (unter zwei Brüdern) laut: "Na Du wolltest doch nach Deutschland...". Es war eine solche abgehakte Phrase welche wie eine intuitive Antwort auf eine Regung wirkte. Für mich drückt sie auch eine sich anbahnende Leidlichkeit, ein Unwollen und Nichtakzeptieren aus. Dieses kann für die folgenden Jahre auf jeden Fall eine Lebensweise und Verhaltensweise enthalten.
    Konkret muss aber noch weiter gedacht werden.
    So wurden beispielsweise in Hinblick auf verschiedene Sprachen im weiteren Fortschreiten der 90er Jahre Bestrebungen von Kilic laut fremde Sprachen mit Hilfe von Telepathie schneller und tiefgründiger (Telepathie ~ Unterbewusstsein) zu erlernen, weil eben ein riesiger Anteil auch kognitive Bereiche betrifft. Damals prägte sich gerade die heutige Auffassung in die entsprechenden Teilbereiche(kognitiv, Traum usw...)
    Man kann es sich aber auch noch anders herleiten. Nämlich, dass Kilic andernfalls nur Gedanken aus einem Land lesen können würde, Sprachbarrieren würden ihn dann endgültig blockieren. Und gerade dieses wurde wirklich ausführlich eingeübt und trainiert.
    Mehrfach wurden sogar das in der Altstadt befindliche Institut für Dolmetschen ins Spiel geführt, weswegen davon auszugehen ist, dass über den Weg der Gedankensynchronisation über Jahre zahlreiche Sprachen intuitiv und ohne ein Lehrseminar zu besuchen(!) übernommen wurden.
    In Wahrheit handelt es sich beim Kilic-Kollektiv zweifelsohne um hartnäckige telepathische Betrüger, welche auch nur in ihrer Umwelt "das Leben durchhalten" wenn Personen in ihrer Umgebung ihre entblößteste Seele und ihr tiefstes Wesen ihnen zu Füßen legen, ihnen quasi überreichen und aushändigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig, denke ich auch. Kilic "hält das Leben nur deswegen durch", weil er andere vergewaltigt hat, sie sexuell gedemütigt hat, sie sind dann willenlos oder ihr Wille wurde praktisch traumatisch(und im Schlaf) gebrochen. Unterwürfigkeit gegenüber Kilic, so möchte es der türkische Haushalt Kilic verstanden haben.
      Vergewaltigung als Mittel einer 1984'er Mindcontrol-Terror-Landschaft. Der Film 1984 deutete es ja an.
      Aber nicht über Telepathie und Telekinese.
      Krankhafte sadistische Lust ein Lebewesen zu quälen kann auch Zeichen einer inneren Klaustrophobie sein. Von ihr war nämlich wirklich 1984(und die Jahre danach) in Heidelberg die Rede.

      Löschen
  8. Noch etwas: Vor Jahren verbreitete Kilic einmal ein Bild eine Szenarie. Er würde mit einem Messer des nachts in die Wasserbeutel von Reisenden in einer Wüste stechen, woraufhin die Betroffenen erbarmungslos getroffen sein würden. Er stach mehrfach zu und das Wasser lief raus.
    In späteren Jahren zeigte er auch Bilder wie er mit einem Schnappmesser die Klinge ausspringen lässt. Derartige telepathische Bilder und suggerierte Szenarien stammen von dem Wohnkollektiv Kilic in Heidelberg am Neckar.

    AntwortenLöschen
  9. Noch etwas genauer: Kilic stach in dieser Szenarie das Messer mit ausgestrecktem Arm von unter her zu. Mehrfach in schneller Bewegung. Es suggierte ihm noch mehr Härte das Messer von unten her jemandem ohne dass dieser es sehen könnte reinzuziehen. Das Bild wurde zuallererst in Bezug auf Wasserbeutel zu nächtlicher Stunde von Kilic benutzt, später verselbstständigte es sich - typisch Kilic - mehr und mehr und konnte vor allem im Zusammenhang mit Wut und Hass von Kilic beobachtet werden. Noch bis vor fünf oder sechs Jahren wurde es durch die telepathisch aktiven türkischen Täter aus diesem Heidelberger Haushalt Kilic auch am Tage benutzt um Zielpersonen Schmerzen an den Genitalien zu machen oder zu suggerieren, was also heißt ein Messer in Richtung der Genitalien zu versetzen.
    Telepathische Bilder und Szenarien welche langjährig durch Kilic in Heidelberg geübt, trainiert, verfeinert und auch mitgeteilt und gezeigt wurden.

    AntwortenLöschen